Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie

sie wünschen eine Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT) ihrer peripheren und zentralen Durch-blutungsstörungen.

Überall dort wo aufgrund von Abnutzungserscheinungen oder Gefäßverschlüssen die Zellatmung nicht mehr genügend gewährleistet ist, kann diese Behandlungsmethode erfolgreich eingesetzt werden. Im Mittelpunkt steht die Verbesserung der örtlichen Durchblutung und Aufnahme sowie Verwertung des Sauerstoffs.

SMT ist aber auch eine unterstützende Begleittherapie bei allen chronisch entzündlichen und chronisch degenerativen Krankheitsbildern.

SMT kann bereits zur Vorbeugung von Verschleißerscheinungen durchgeführt werden und hat hier gute Resultate zu verzeichnen.

Es wird eine Behandlungsserie mit 15 Sitzungen zu je 45 min. durchführen. Die Kosten belaufen sich auf 50,00 Euro je Sitzung.

Was bedeutet SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE?

Standardisierte Teilschritte unterscheiden die SMT von anderen Sauerstofftherapiearten:

1.Schritt: Erhöhung der Sauerstoff-Verwertungsmöglichkeit (Utilisation) in Körperzellen und -geweben durch Vitamin-Mineralstoffzubereitungen.

2.Schritt: Erhöhung der Sauerstoff-Partialdrucks in Lungenbläschen und Arterien durch Einatmen eines Sauerstoff/Luftgemisches mit genau definierter Sauerstoffkonzentration.

3.Schritt: Erhöhung der Ganzkörperdurchblutung durch Bewegungstherapie.

Nur bei genauer Einhaltung dieser Behandlungsschritte ist die langanhaltende Wirkung der Therapie möglich.

Schon die Schilderung der Behandlungsschritte zeigt, dass die SMT ohne Schwierigkeiten ambulant durchgeführt werden kann, d.h. Aufnahme in Sanatorien oder Kliniken ist nicht erforderlich.

Die SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE bekämpft auf einfache, natürliche Weise die kritischen Folgen von Sauerstoffmangel im Organismus.

Sauerstoffmangelzustände, auch als Energiemangelzustände anzusehen, sind im höheren und sehr hohen Lebensalter die Regel, treten aber auch schon in jüngeren Jahren, besonders bei anhaltend starkem Stress, bei bewegungsarmer Lebensweise und unter den Lebensverhältnissen mit ständiger starker Umweltbelastung auf.

Sauerstoffmangel ist die entscheidende Ursache einer erstaunlich großen Zahl von Krankheiten, Leiden und Beschwerden insbesondere auch des höheren Lebensalters.

Sauerstoffmangel ist auch eine der Hauptursachen der Schwächung des körpereigenen Abwehrsystems. Sauerstoffmangel vergrößert deshalb auch die Anfälligkeit des Organismus gegenüber Infektions-, Krebs- und anderen Krankheiten, es kommt zu einer Verminderung der Kräfte und der Kreislaufreserven.

Die Behebung von Sauerstoffmangelzuständen des Organismus über möglichst lange Zeiträume gehört zu den größten gegenwärtigen Aufgaben der vorbeugenden und therapeutischen Medizin.

Der heilungsuchende Patient wünscht natürlich nicht nur für die kurze Zeit der Durchführung der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie eine Verbesserung seines Zustandes, sondern wünscht, dass die Wirkung für Wochen, Monate oder Jahre anhält.

Genau dieser hohe Anspruch wird in der Regel mit der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie erfüllt.

Diese langanhaltende Wirkung unterscheidet die SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE von anderen Anwendungen medizinischen Sauerstoffs.

Die erstaunliche und so entscheidende langdauernd anhaltende Wirkung ist Folge eines in den kleinsten Blutgefäßen des Organismus ablaufenden Gefäßwandschaltmechanismus der Blutmikrozirkulation.

V. ARDENNE wies nach, das durch genau bestimmte Programmierung von Sauerstoff-Mehrschritt-Prozessen eine Verstärkung der zuvor geschwächt gewesenen Mikrozirkulation in allen Kapillaren des menschlichen Organismus herbeigeführt wird und hierdurch in vielen Fällen für Wochen, Monate oder Jahre etwa eine Verdoppelung der Sauerstoffaufnahme des Organismus erzeugt werden kann. Die Wirkung hält so lange an, bis durch neue starke stressorische Einflüsse, bewegungsarme Lebensweise oder Krankheiten wieder ein Sauerstoffmangelzustand entsteht und dann eine Wiederholung der Therapie angezeigt ist.

Behandlungsindikationen der SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE:

  • · Erhöhung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit besonders für Personen unter starkem Dauerstress und für Personen in höherem Lebensalter. Bekämpfung der vielen Krankheiten, die auf Sauerstoffmangel des Organismus beruhen, wie z.B. allgemeine Gefäßsklerose mit peripheren Durchblutungsstörungen, Herzschwäche, KHK, Lungenemphysem etc., um nur einige der wichtigsten Erkrankungen aus diesem Bereich zu nennen.
  • · Herabsetzung der Anfälligkeit gegenüber Krankheiten (Vorsorgemedizin)
    Herabsetzung der Gefährlichkeit von Krankheiten, besonders in höherem Lebensalter.
  • · Heraufsetzung der Lebenserwartung, Senkung des Risikos bei Operationen, Beschleunigung der Genesung nach Krankheiten.
  • · Senkung der Häufigkeit und Stärke von Migräneanfällen.
  • · Verbesserung der Sauerstoffaufnahme bei Lungen- und Bronchialerkrankungen, z.B. Lungenemphysem und Asthma bronchiale.
  • · Verbesserung der Lebensqualität bei chronisch Kranken.
  • · Milderung der Folgen einer herkömmlichen Krebstherapie (Operation, Bestrahlung, Chemotherapie) und Unterstützung dieser Therapieformen in ihrer Wirksamkeit.
  • · Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems.
  • · Vorbeugung und Einsatz in der Phase nach der Behandlung des Herzinfarktes.
  • · Die typischen Befindlichkeitsstörungen des höheren Lebensalters, Folgen und Nebenwirkungen langzeitig gegebener Medikamente.
  • · Beschleunigung der Wundheilung, insbesondere auch bei Krampfadern.
  • · Milderung der Folgen von Genussgiften.
  • · Rheumatischer Symptomenkomplex.
  • · Erhöhung der Leistungsfähigkeit von Sportlern auf natürliche Weise (kein Doping!).

Die Varianten der SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE

Zwei Anwendungsformen bilden die Stützpfeiler der zahlreichen Varianten bei spezieller Indikation:

der KLASSISCHE-SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-REGENERATIONSPROZESS über insgesamt 11-12 STUNDEN und der SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-SCHNELLPROZESS über 15 MINUTEN.

Der klassische Regenerationsprozess wird an 15 Tagen mit insgesamt 11-12 stündiger Inhalation genau definierter Mengen medizinisch reinen Sauerstoffs durchgeführt. Der Schnellprozess erfordert bewegungsfähige, belastbare Patienten, da die Durchblutungssteigerung und eine Verstärkung der Atmung durch körperliche Belastung erreicht wird.

Abgeleitet von diesen SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-PROZESSEN führen wir die den speziellen Erkrankungen angepassten Varianten wie die SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-IMMUNSTIMULATION durch.

In jüngster Zeit ergaben sich nach der mit dem Institut VON ARDENNE durchgeführten Entwicklung einer neuen Meßmethode zur Bestimmung der Güte des Blutgefäßsystems Hinweise darauf, dass die regelmäßige Anwendung der SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE auch eine Prophylaxe gegen die Arteriosklerose ("Gefässverkalkung") darstellt.

Danach scheint die konsequente Anwendung der SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE über viele Jahre den Prozess der arteriosklerotischen Gefäßschädigung erheblich zu verlangsamen.

In Sonderfällen kann der Einsatz von ionisiertem Sauerstoff nützlich sein. Durch die elektrische Ladung der Sauerstoffteilchen kann die Haftung an den Lungenwänden erhöht werden, so das etwa auch bei bestimmten Lungenerkrankungen ein Therapieeffekt erreicht wird. Auch die Wirkung von ionisiertem Sauerstoff beruht auf dem für die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie charakteristischen Schalteffekt. Die drei Schritte der SMT werden in gleicher Weise genutzt. Möglich wurde der Einsatz der Ionisation in der SMT durch die Entwicklung einer neuen Gerätegeneration, bei der die Ionisation erst unmittelbar vor der Mundöffnung in einer Spezialmaske erfolgt.

Sauerstoff ist der Spender des Lebens!

Dieser Grunderkenntnis des Nobelpreisträgers OTTO WARBURG folgend begann der Dresdner Universalforscher MANFRED Baron VON ARDENNE, vielfacher Ehrendoktor und Professor für Physik, seine Forschungen über den Einfluss des Sauerstoffs auf Gesundheit und Krankheit, die gekrönt wurden durch die Entwicklung der SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE (SMT), eine Therapie, die der Medizin völlig neue Möglichkeiten eröffnet hat.

Zunächst von der herkömmlichen Medizin ("Schulmedizin") argwöhnisch betrachtet, sind die Ergebnisse und Grundlagen der SMT inzwischen so überzeugend, dass sie mehr und mehr Partner der herkömmlichen Medizin wird zur Gesunderhaltung des Gesunden, zur Heilung des Kranken, zum Wohle des Menschen.

In dieser Situation sehen wir mit großer Freude, dass die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie inzwischen in immer mehr Kliniken und ambulanten Einrichtungen angewendet wird. Eine zunehmende Zahl von wissenschaftlichen Arbeiten belegt, dass die Grundvorstellung richtig war, dass es nämlich bei Verbesserung des energetischen Status gelingt, Krankheiten zu heilen oder Krankheiten vorzubeugen.

Es ist inzwischen vielfach der eindrucksvolle Beweis geführt worden, dass es mit dieser leicht anzuwendenden Therapie gelingt, größte Erfolge für den Patienten zu erzielen.

Die deutsche Ärztegesellschaft für Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie hat eine eindrucksvolle Menge von Behandlungsdaten und Messergebnissen zusammengetragen, die ein Umdenken in der Medizin eingeleitet haben. In vielen Bereichen wird die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie inzwischen als unverzichtbar anerkannt. Immer mehr Mediziner zeigen Interesse an den Wirkmechanismen der SMT und die Bereitschaft, die SMT in den Gesamtbehandlungsplan einzubeziehen. Diesen Weg zu einem Miteinander sich sinnvoll ergänzender Verfahren wird die Ärztegesellschaft für SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE auch weiterhin propagieren.  Zur Verwirrung hat beigetragen, dass einzelne Therapeuten eine SMT mit geringfügigen Abwandlungen als völlig neue Methode ausgaben, die nur in der Behandlungseinrichtung des betreffenden Therapeuten durchgeführt werden könne.

Dieser Kommerzialisierung tritt die Ärztegesellschaft für SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE entgegen und sie betont an dieser Stelle noch einmal:

Es gibt eine originäre SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE nach von ARDENNE. Der Arzt, von dem Sie diese Informationsschrift erhalten, erklärt, daß er als ordentliches Mitglied der Ärztegesellschaft für SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE die Behandlungsrichtlinien dieser Gesellschaft und des ARDENNE-Instituts genau einhalten wird. Er garantiert somit für eine fachgerechte Anwendung der SAUERSTOFF-MEHRSCHRITT-THERAPIE nach von ARDENNE.

Cool