Achtung: Calcium-Tabletten!

Die Dauereinnahme von Calcium kann eine erhöhte Herzinfarkt-Gefahr bedeuten. Calcium steht im Verdacht die Arterienverkalkung fördern. Es legt sich zusammen mit Fett in den Arterien ab. Durch die regelmäßige Einnahme von Calcium steigt das Infarkt-Risiko sogar um 86%. Es reichen 1000 mg Calcium pro Tag - was wir problemlos mit unserer täglichen natürlichen Nahrung aufnehmen können. Es findet sich hautpsächlich in Milchprodukten, ca. 600 ml tgl und in entsprechem Mineralwasser, z. b Wassen aus der Eifel.

Aber nicht nur Milch und Eier, sondern auch grünes Gemüse, wie Brokkoli und Lachs weisen einen hohen Calciumwert auf. Nur wer die erforderliche Menge Calcium durch die Nahrung sicher nicht aufnimmt, sollte Calcium zu sich nehmen oder wenn bestimmte Krankheiten dies erfordern.

Die Einnahme von Vitamin D ist in der lichtarmen Jahreszeit, umso wichtiger. Denn nur durch Vitamin D kann das Calcium, was wir täglich in ausreichender Menge durch gesunde, natürlich Lebensmittel zu uns nehmen, auch aufgenommen werden.